HomeWebUntisSuche

Viele Wege führen zum Ziel, unsere Schule ist der Weg zu vielen Zielen !

Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe

3430 Tulln, Donaulände 72

02272 64767
hlw.tulln@noeschule.at

DRUCKEN

SOMA-Weihnachtsaktion 2017

Auch heuer sammelten SchülerInnen des ersten Jahrganges der Fachschule für soziale Berufe in Tulln wieder in einer groß angelegten Aktion im Bundesschulzentrum Gegenstände, die als Weihnachtsgeschenke dienen können und verpackten diese liebevoll für die SOMA KundInnen.
Unter der Leitung von Mag. Martha Vogl, die dieses vorweihnachtliche Projekt schon zum wiederholten Mal anleitet, wurden auch heuer die SchülerInnen und LehrerInnen im Bundesschulzentrum gebeten, zu Hause die Regale und Kästen nach neuwertigen Dingen zu durchstöbern, die man entbehren und verschenken konnte. Das erklärte Ziel: die Sachen sollten anderen Menschen, die sich in finanziell schwierigen Situationen befinden, Freude bereiten. So kamen eine außerordentlich große Anzahl an netten Kleinigkeiten, Büchern, Spielsachen, Modeschmuck und vieles mehr zusammen. Diese wurden von Prof. Katharina Ressl-Barthofer, Frau Prof. Daniela Lang und den Jugendlichen am 13.12.2017 im SOMA Tulln gesichtet und geordnet. Ausgerüstet mit Cellophanpapier, Schere und Schmuckbändchen schritten die SchülerInnen der 1 FSB in bester Stimmung zur Tat. Bald waren die Dinge weihnachtlich verpackt und fertig zur Präsentation.
Marktleiterin Uschi Singer und ihr Team waren begeistert von der Motivation der jungen Menschen, die mit diesen kleinen und größeren Geschenken den SOMA KundInnen wieder eine große Freude in der Vorweihnachtszeit machen werden. „Wenn unsere KundInnen neben Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs auch noch einen Teil ihrer Weihnachtsgeschenke bei uns erstehen können, dann ist ihnen natürlich nochmal geholfen. Denn gerade in der Vorweihnachtszeit reicht das Geld bei ihnen niemals aus“, freut sich die Marktleiterin beim Anblick der vielen Päckchen.
Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt wesentlich dazu beiträgt, Armut zu enttabuisieren. Alle Beteiligten setzen ein konkretes Zeichen gegen die oftmals ungerechte Verteilung des Reichtums auch in Österreich. In unserer Heimat gelten 1,2 Millionen Menschen als armutsgefährdet, darunter auch viele Kinder und Jugendliche.
SchülerInnen der 1 FSB reflektieren: „Uns hat es sehr gut gefallen, dass wir Weihnachtsgeschenke für ärmere Menschen sammeln und einpacken konnten. Durch die Obdachlosenführung in Wien, den Besuch von Frau Alexandra Zehetner von der Young Caritas im Religionsunterricht und der SOMA-Weihnachtsaktion haben wir einen guten Einblick in die Situation armer Mitmenschen bekommen. Wir alle konnten helfen und spenden, haben sehr gut zusammen gearbeitet und auch Freude dabei empfunden und Spaß gehabt. Wir sehen jetzt auch besser, wie dankbar und glücklich wir mit unserem Leben sein können.“
Herzlichen Dank!

Mag.a Martha Vogl