HomeWebUntisSuche

Viele Wege führen zum Ziel, unsere Schule ist der Weg zu vielen Zielen !

Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe

3430 Tulln, Donaulände 72

02272 64767
hlw.tulln@noeschule.at

DRUCKEN

Pflegefit – kompetent für das Leben

„Betreuung und Pflege in der Familie“

Unter diesem Motto steht der vom Österreichischen Jugendrotkreuz entwickelte Pflegefit-Kurs.
Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung an der Fachschule für soziale Berufe in Tulln haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, im dritten Ausbildungsjahr den Kurs „Pflegefit“ zu absolvieren. Frau Ressl-Barthofer, MSc., Lehrerin an der Fachschule für soziale Berufe, ist diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Sie ist auch Lehrende in diesem Kurs.
Es haben alle Jugendlichen des Jahrganges 2017/18 der 3FSB teilgenommen. Im praxisnahen Unterricht lernen die Schüler und Schülerinnen die fachlichen Grundlagen in der Betreuung und Pflege von Menschen, die akut aber auch längerfristig Unterstützung im Alltag benötigen, sei es z. B. nach einem Unfall oder während einer Erkrankung, wo kein Krankenhausaufenthalt von Nöten ist.
Wie lege ich einen Stützstrumpf an? Wie kann ich jemanden unterstützen, der an einem grippalen Infekt mit Fieber leidet? Was bedeutet leichte Vollkost?
Dies sind nur einige Beispiele aus den umfassenden Lehrinhalten des Pflegefit Kurses.
Besonders wichtig ist es, dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen während des Unterrichts ein Bewusstsein dafür entwickeln, wann und wo sie professionelle Hilfe bei Fragen oder Überforderung erhalten. Denn viele Jugendliche, aber auch Kinder betreuen Angehörige zu Hause und sind mit der Situation völlig alleine gelassen und schwer psychisch belastet. Gerade dieser Problematik möchte das ÖJRK mit dem Pflegefit-Kurs in den Schulen entgegenwirken.
Zitate von Schülerinnen:
„ Ich kann das Gelernte in meinem Alltag gut anwenden, z. B. wenn jemand in meiner Familie eine kleine Verletzung hat oder wenn jemand Halsschmerzen mit Fieber hat.“ Larissa Pumper
„Dank der Pflegefit Ausbildung konnte ich Grundlagen der Pflege in meiner schulischen Praxis im Pflegeheim beobachten und besser verstehen.“ Sarah Wilcke

FL Ressl-Barthofer Katharina, MSc.