HomeWebUntisSuche

Viele Wege führen zum Ziel, unsere Schule ist der Weg zu vielen Zielen !

Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe

3430 Tulln, Donaulände 72

02272 64767
hlw.tulln@noeschule.at

DRUCKEN

Von der Franzensbrücke zum Marienplatz – 3AB auf Tour in Prag und München

Von 19.3. bis 23.3.2018 zog es die HL 3AB in die nicht allzu weite Ferne. Unter dem Motto „Nachbarländer Österreichs“ begingen wir unsere Projektreise in zwei nahegelegene Großstädte: Prag und München. Trotz der klirrenden Kälte schlugen wir uns wacker und lernten diese beiden vielseitigen Orte kennen und lieben.
In Prag besuchten wir neben den Sehenswürdigkeiten im Stadtkern (Rathaus, Pulverturm, Wenzelsplatz) auch das Kommunismus-Museum, die Franzensbrücke und den traditionellen Ostermarkt, ließen uns auf einer geführten Bootstour entlang der Moldau mit Kaffee und Kuchen verwöhnen und erzählten uns gegenseitig in einer schülergeführten Stadttour von Geschichten und Legenden, politischen Einrichtungen und Schattenseiten der Stadt. Am Abend ließen wir uns im „schwarzen Theater“ unterhalten und waren froh, dass sich die zwei Tage böhmischer Küche nicht allzu schwer an die Hüften hängten.
Nach einer langen und abenteuerlichen Zugfahrt von Prag nach München kamen wir schon etwas gezeichnet, aber dennoch voller Tatendrang, in der bavarischen Filmstadt an und schritten gleich zum ersten (und manche würden behaupten wichtigsten…) Programmpunkt: der BMW-Welt. Voller Sternchen in den Augen von so viel polierter Karosserie verging auch der Folgetag wie im Flug, mit einem traditionellen Besuch in den Bavaria Filmstudios, gefolgt von einer Innenstadterkundungstour mit optionalem Besuch des Hofbräuhauses und schließlichem Ausruhen am ständig bestrahlten Rasen der Allianz-Arena. Von den Umkleidekabinen der Bayern, mit eingebautem Entspannungspool und Show-Cooking, träumten wir noch am nächsten Tag, auf der langen Zugfahrt zurück nach Hause…
Insgesamt war es eine sehr gelungene erste Städtereise, die für jeden etwas Interessantes beinhaltete und trotzdem viel Raum für weitere Erkundungstouren in diesen vielseitigen und einladenden Städten ließ.