HomeWebUntisSuche

Viele Wege führen zum Ziel, unsere Schule ist der Weg zu vielen Zielen !

Höhere Bundeslehranstalt
für wirtschaftliche Berufe

3430 Tulln, Donaulände 72

02272 64767
hlw.tulln@noeschule.at

DRUCKEN

BIBLIOTHEKSORDNUNG

Die Zentralbibliothek des BSZ Tulln ist eine Freihandbibliothek (alle Bücher können im Bibliotheksraum benützt werden). Die Schulbibliothek ist auch eine Leihbibliothek. Entsprechend den folgenden Bestimmungen können Bücher entlehnt werden, soferne sie nicht als Präsenzwerke gelten oder vor 1900 erschienen sind.

Für die Benützung der Bibliothek sind berechtigt:
a) Alle Schüler der Schule, die, bzw. deren Vertreter, eine Haftungserklärung unterfertigt haben und eine Benützungsgenehmigung besitzen
b) Alle Lehrer der Schule

Als Entlehner gelten Personen, denen es nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen gestattet ist, die Bücher der Bibliothek auch außerhalb derselben zu benützen.

Dabei erhalten Entlehner auf Antrag einen Entlehnausweis, wozu der Bibliothekar den Nachweis der Personalien fordern kann. Die Entlehner bestätigen mit Unterschrift die Übernahme des Entlehnausweises. Gleichzeitig unterfertigen sie, bzw. deren gesetzliche Vertreter, eine Haftungserklärung sowie die Kenntnisnahme der Bibliotheksordnung (Entlehnausweise sind nicht übertragbar!). In begründeten Fällen kann der Bibliothekar dem Entlehner die Entlehnerlaubnis auf bestimmte Zeit oder auf Dauer entziehen. Der Entlehnausweis verliert dann sofort seine Gültigkeit und ist zurückzustellen. Der Entzug der Entlehnerlaubnis bewirkt nicht automatisch den Entzug der Benützungserlaubnis.

Jeder Entlehner kann mehrere Bücher gleichzeitig entlehnen; diese müssen persönlich in der Bibliothek behoben werden. Für Lehrer der Schule gilt keine Beschränkung. Die Lehrkräfte werden aber ersucht, bei Entlehnen außerhalb der Bibliotheksstunden die aufliegenden, bereits vorgedruckten Entlehnformulare auszufüllen. (Der Bibliothekar kann in begründeten Fällen andere Verfügungen treffen.)

Die Entlehnfrist beträgt je nach Schulstufe bis zu vier Wochen, eine Verlängerung der Frist ist vor Ablauf derselben möglich. Dabei ist das entlehnte Buch vorzulegen (Ausnahmen sind begründeten Fällen möglich). Die Entlehnung erfolgt grundsätzlich kostenlos. Bei Überziehung der Entlehnfrist werden pro Band und Woche € 0,40 an Gebühren eingehoben. Die Weitergabe entlehnter Bücher an Dritte sowie Ortswechsel mit den Büchern ist nicht gestattet.
Präsenzwerke (Lexika) dürfen nur in der Bibliothek benützt werden. Für Schüler der letzten Schulstufe (8. Klasse AHS, jeweils letzte Klasse der HLW hat die Buchrückgabe spätestens am 1. Tag der mündlichen Abschlußprüfung zu erfolgen). Alle übrigen Schülerinnen und Schüler müssen entlehnte Bücher der Bibliothek bis spätestens Mitte Juni retournieren.

Bei Beschädigung oder Verlust benützter Bücher haftet der Benützer bzw. dessen gesetzlicher Vertreter für den Ersatz des Zeitwertes, auf Verlangen auch für die Beschaffung des Buches.

Der Aufenthalt in der Bibliothek ist Schülerinnen und Schülern nur mit Lehrern gestattet.
Die Bibliothek darf nicht als Unterrichtsraum benützt werden.

!! Bibliotheksbenützer haben sich in der Bibliothek so zu verhalten, dass die Arbeit anderer Benützer nicht gestört wird. Das Mitnehmen von Speisen und Getränken ist ausnahmslos verboten !!

Die Öffnungszeiten sind an der Bibliothekstüre und an der Amtstafel angeschlagen.