Summ, Summ, Summ!

Einblicke in den Beruf der Imker

BIENENWORKSHOP– gelungener Abschluss in „Ernährung und Lebensmitteltechnologie“

Die Schülerinnen und Schüler der HL 2A hatten die Gelegenheit, sich intensiv mit dem Lebensmittel „Honig“ auseinanderzusetzen. Sie sind für vier Unterrichtsstunden in die faszinierende Welt der Bienen eingetaucht.

Die , Frau Annett Richter, hat das Bienenleben, die Honigproduktion, die Prinzipien der biologischen Imkerei, die Honiggewinnung, die Inhaltsstoffe des Honigs und die Honigsorten sehr detailliert und facettenreich erläutert. Die Visualisierung durch Naturobjekte wie Bienenstock, Waben, Holzrahmen mit Propolis als Dichtmaterial, Imkerwerkzeuge und Honigschleuder ermöglichte einen äußerst interessanten Einblick in die Arbeit eines Imkers bzw. einer Imkerin. Highlight waren die Drohnen. Nach anfänglicher Skepsis ließen die Schülerinnen und Schüler die stachellosen Männchen über ihre Hände und Arme klettern. Außerdem konnten sie mehrere Blütenhonige (z. B. Sonnenblumen-,Raps-, Akazien-, Löwenzahn-, Lindenblüten-, Phaseliahonig) verkosten und nach Aussehen,Konsistenz, Geruch und Geschmack sensorisch differenzieren. Sie hatten Gelegenheit ihre Lieblingssorte herauszufinden.

 

Anschließend durften sie sich als Imkerinnen und Imker versuchen und Honigwaben entdeckeln und danach händisch schleudern. Der so gewonnene Blütenhonig wurde in Gläser abgefüllt und alle Teilnehmer des Workshops konnten sich somit eine Kostprobe mit nach Hause nehmen.

 

Frau Annett Richter hat dieses naturbelassene Lebensmittel mit unvergleichlichem Geschmack und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen kompetent und sachlich präsentiert und damit bei den Schülerinnen und Schülern einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

 

 Mag. ElfriedeSulzberger, BEd

Mehr lesen