Die 5-jährige Ausbildung an der HLW steht für

  • umfassende Allgemeinbildung
  • Berufsqualifikation für Wirtschaft, Verwaltung, Gastronomie und Tourismus
  • Persönlichkeitsbildung und soziales Engagement, Kreativität und Flexibilität, Kommunikation und Teamfähigkeit
  • Zusatzqualifikationen (Getränkemanagement, Jungbarkeeper, Barista - Kaffeekenner, Patisserie, Erste Hilfe, SAP, BMD)
  • Fremdsprachen und Weltoffenheit, Teilnahme am Programm ERASMUS+
  • Fremdsprache als Arbeitssprache (Wirtschaftsgeographie auf Englisch, Serviceprüfung wahlweise in den Fremdsprachen)
  • Zusatzangebote (internationale Zertifikate, English in Action, Russisch)
  • Außerschulische Aktivitäten (Kennenlerntage, Sprachreisen und Kulturprojekte, Winter- und Sommersportwochen)
  • Projekte mit Partnern aus der Wirtschaft
  • praxisbezogener Unterricht durch Arbeiten in den Übungsfirmen Abrakadabra oder CraveCakes
  • praxisbezogene Ausbildung durch ein 3-monatiges Pflichtpraktikum im In- oder Ausland
  • Berechtigung für ein Studium an Universitäten, Akademien und Fachhochschulen
  • Mehrsprachigkeit (weiter Informationen ...)

Vertiefungen

Ab dem 3. Jahrgang kannst du dich für eine der folgenden 3 Vertiefungen entscheiden:

Kultur, Freizeit und Touristik

KULTUR, FREIZEIT UND TOURISTIK öffnet berufliche Möglichkeiten in Kultur, Tourismus und Freizeitwirtschaft. Im Mittelpunkt stehen unterschiedliche Formen künstlerischen Ausdrucks (Musik, Film, Theater, bildende Kunst) und das Kennenlernen kultureller und touristischer Vielfalt. Ziel ist das Erleben von Kultur und Tourismus auf nationaler und internationaler Ebene.

Internationale Kommunikation

INTERNATIONALE KOMMUNIKATION erweitert das Sprachangebot um eine 3. lebende Fremdsprache (Französisch oder Spanisch). Der Schwerpunkt liegt auf beruflicher und privater Kommunikation in den Fremdsprachen. Ziel ist, breites Wissen über europäische Kulturen, Institutionen und Wirtschaft zu erwerben.

Digital Business und Mediendesign

DIGITAL BUSINESS und MEDIENDESIGN eröffnet berufliche Möglichkeiten in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Mediendesign, Marketing und Development. Im Mittelpunkt steht der professionelle Einsatz multimedialer Anwendungen, die im digitalen Berufsleben einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Zusätzlich bietet der Schwerpunkt fundierte Kenntnisse im Bereich des Digital Business - ein wirtschaftliches Verständnis digitaler Unternehmen und Dienstleistungen.

Zusatzqualifikationen

Internationale Zertifikate bescheinigen unseren Schülerinnen und Schülern Qualifikationen, die im späteren Berufsleben oder bei weiterführenden Studien anerkannt werden und bei entsprechenden Bewerbungen hilfreich sein können.

Zertifizierungskurse für folgende Sprachdiplome werden an der HLW Tulln jedes Jahr angeboten:

Englisch
BEC – Business English Certificate

Französisch
DELF – Diplôme d'Etudes en langue française

Spanisch
DELE – Diplomas de Español como Lengua Extranjera

Eine Bestätigung der Professionalität und des Wissens der Schülerinnen und Schüler ist die jedes Jahr von Erfolg gekrönte Teilnahme an Prüfungen der internationalen Sprachzertifikate.

In den zweiten Klassen bietet die HLW Tulln die Ausbildung zum Kaffeespezialisten – Barista an. Als zweitwichtigstes Handelsgut nach Erdöl spielt Kaffee international eine große Rolle. Jeder Österreicher verbraucht ca. 8 kg Kaffee pro Jahr – dass macht ihn nach Wasser zum beliebtesten Getränk der Österreicher.

Im Unterricht werden Anbaugebiete, Botanik, Kaffeehandel und -verkauf, Röstung, Mahlung, Zubereitungstechniken, Kaffeeverkostung, die Espressomaschine, das Arbeiten am Kaffeesommelierwagen und zahlreiche Lehrausgänge zu bedeutenden Kaffeeinstitutionen durchgenommen. Österreich ist für seine Kaffeehauskultur weltberühmt. Daher werden zahlreiche Kaffeespezialitäten zubereitet und verkostet.

Am Ende steht eine schriftliche Prüfung, das Anfertigen einer Kaffeekarte mit mindestens 30 Kaffeespezialitäten und das Zubereiten von Kaffeespezialitäten am Kaffeesommelierwagen und der Espressomaschine vor einer Prüfungskommision.

In den zweiten Jahrgängen wird an der HLW Tulln in einem Patisserie Workshop in die süße Welt der Küche eingetaucht. Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Grundlagen und Grundzubereitungsarten der Patisserie. Neben Tartelettes und Eclairs werden Macarons, Pralinen, Cupcakes und vegane Törtchen zubereitet. Am Ende des Workshops erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat.

Systeme, Anwendungen, Produkte

Das Unternehmen SAP ist der größte europäische Softwarehersteller und Weltmarktführer in der Entwicklung und Vermarktung betrieblicher Standardsoftware.

Wir sind eine der wenigen Schulen, die im Gegenstand Computerunterstütztes Rechungswesen die Grundkenntnisse dieser Software vermittelt. Da dieses Programm sehr umfangreich ist, spezialisieren wir uns auf die Module Finanzbuchhaltung (FI), Logistik (MM) und Vertrieb (SD).

Mit Hilfe dieser Software erhalten die Schüler der III. Jahrgänge fachliche Kompetenz, die sie im späteren Berufsleben anwenden können.

Das Ziel
Die Schüler/innen sollen auf das Berufsfeld des Barkeepers/der Barkeeperin vorbereitet werden und erhalten eine vertiefende, qualitative Ausbildung im Bereich Getränkeempfehlung, Barkunde sowie Zubereitung international bekannter Mixgetränke und Cocktails. Die Berufseinstiegschancen werden durch das Erlangen der Zusatzqualifikation deutlich gehoben.

Die Ausbildung
Ab dem 3. Jahrgang der HLW können sich Interessierte in den Fächern Getränkekunde sowie Getränkemanagement anmelden. Im 4. Jahrgang wird dann vertiefend auf die Zubereitung von Cocktails sowie die Barkunde eingegangen. Dafür stehen sowohl in der 3. als auch in der 4. Klasse je 60 zusätzliche Wochenstunden zur Verfügung.

Die Inhalte
Getränkekunde alkoholfreie und alkoholische Getränke
Getränkekunde Österreichische und internationale Weine
Aufgaben des Barkeepers/der Barkeeperin
Zubereitungstechniken
Barkartengestaltung
Kalkulation, Preisgestaltung
Präsentations- und Verkaufstechniken

Die Prüfung
Nach zwei Jahren intensiver Ausbildung und Vorbereitung der Schüler/innen können diese zur Zertifikatsprüfung "Jungbarkeeper/in Österreich" antreten. Diese besteht aus einem schriftlichen, sensorischen sowie praktischen Teil und wird von qualifizierten, externen Prüfern abgenommen.